Seite 1 von 18 (179 Treffer) Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >> > 
 

Gedanken zu unserer ersten Busreise, nach Cornwall.

05.08.2015 21:09 Uhr Christian Guggisberg
Die Busreise im Juli 2015 nach Cornwall ist für Leute die gerne Bus fahren. 3500Km, und viel Autobahn. Denn mit dem Bus kommt man nicht an die schönen Orte die man von den Rosamunde Pilcher Filmen kennt. Da die Strassen zu schmal sind, und man viel zu viel Zeit verlieren würde. Da muss alles schnell gehen mit so vielen Stopps. Schnell raus und ja pünktlich wieder da sein denn wir müssen weiter. Wenig Zeit um die Schlösser und die typisch Englischer Ort zu geniessen. Wer auch immer die Route zusammengestellt hat muss ein Marathon Läufer sein. Die Busreisenden für solche Orte sind ja nicht mehr die jüngsten und möchten es lieber etwas gemütlicher angehen. Kaum im Hotel schon Nachtessen. Vom Essen konnte man nicht mehr erwarten, bis auf eine Ausnahme. Warum nicht die Stadtrundfahrten abkürzen und die langen, gleichen Hin- und Rückfahrten vermeiden und mehr Zeit in die schönen Dinge investieren. Der Busfahrer hat sein Bestes gegeben ist aber mit den Gedanken schon in Pension. Die Sitze im Delux Bus sind sehr gut. Wir sassen auf der zweitletzten Reihe ganz hinten und hatten viel Platz. Wo der Motorenlärm, je nach Fahrweise bis zu 90DB, schon etwas laut war. Meine Frau hat es nicht gestört. Sie hat auf der Fahrt zwei Ihrer Lieblingsbücher von „Nora Roberts“ gelesen. Trotz des meist schlechten Wetters haben wir die Reise auf unsere weise genossen. Rye, Arundel, Wilton House, Salisbury, Stonehenge, Stourhead, Dartmoor mit der legendären Postbridge, Trvistock, Lands End, St. Ives, Clovelly, Wells, Bath, hat uns sehr gut gefallen. Mein Wunsch wäre, dass man für das Schloss Arundel, die Orte Salisbury, Clovelly, und speziell Bath mehr Zeit einplanen würde. Natürlich verstehe ich dass man nicht auf jeden einzelnen Wunsch eingehen kann. Auch die Rückfahrt durch den Eurotunnel war aufregend. Bei der nächsten Busreise ist es ratsam sich besser zu informieren wie das ganze abläuft. Es war auf jeden Fall eine neue Erfahrung.
Reise: Südengland - Cornwall - Land's End

Ostsee Rügen

04.07.2015 23:12 Uhr Rita Lichtsteiner
Ostsee Rügen Usedom 27.6. – 3.7.2015
Wenn sich die Reisegruppe und der Chauffeur gut verstehen, dann ist die Reise für alle ein Gewinn. So erging es unserer Gruppe mit Chauffeur Roman Bachmann. Er hat uns sehr sicher, charmant und witzig durch die schöne Ostseegegend geführt. Sein reiches Wissen über Land und Leute hat er uns gerne vermittelt. Dazu die örtlichen Reiseleiter, vor allem in Lübeck und Stralsund waren, jeder auf seine Weise, einfach Spitze. Wir nehmen viele schöne Erinnerungen mit nach Hause. Ein herzliches Dankeschön allen Reiseteilnehmern für die Disziplin und natürlich an Roman Bachmann für die „sensationelle“ Organisation der Tagesabläufe, damit alles so wunderbar geklappt hat.
Reise: Ostsee - Rügen - Hiddensee

Berlin Leipzig Dresden

28.06.2015 23:13 Uhr Margrit Schmid
Reise Berlin Leipzig Dresden die ganze Reise war ein tolles Erlebnis.besonders der Chauffeur
Heinz Karner war Ein aufmerksamer sicherer Fahrer und erklärte auch unterwegs verschiedene
Gebiete und doch nicht ständig reden. Weiter so.
Reise: Berlin - Leipzig - Dresden

Donaudelta

21.06.2015 15:44 Uhr Doris Burch
Eine wunderbar, sehr gut organisierte Flussreise, top Service, sehr gute Reiseleiterin Simone, tolle Ausflüge.
Nur die Rückreise mit Umschlag in Zürich, total mühsam. Warum der Lohribus halbvoll direkt nach Luzern fährt, und wir von Eurobus fast stundenlang auf die Anschlussbusse warten mussten??
Rating Rating Rating Rating Rating

03.06.2015 18:46 Uhr Heino Petersen
Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher.
Diese Fotos ergänzen das unterhalb Gesagte.

Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher

22.05.2015 17:25 Uhr Heino Petersen
Marco Sciarini beanspruchte sofort den Platz vorne links im Deluxe-Bus. Berechtigt. Er war unser umsichtiger Fahrer, der uns 3.300 Kilometer professionell begleitet hat. Als “Kollege” kann ich dies beurteilen. Ich habe nämlich unlängst einen Fahrkurs bei Eurobus absolviert und durfte einen solchen bewegen. Dadurch stieg mein Respekt gegenüber dem Fahrer und seiner Verantwortung. Marco überraschte zudem mit seinem breiten Wissen über Land und Leute. Alles in freier Rede. Gratulation. Auch sonst kam er mit seiner ruhigen Art bei den Gästen gut an.

Südengland ist eine Reise wert. Übersetzen mit der Fähre von Calais nach Dover. Das Städtchen Rye, der 5000 Jahre alte Steinkreis Stonehenge, der Park von Stourhead, die Fahrt durch den Nationalpark Dartmoor, der Ausflug nach dem Küstenort Land’s End, dem westlichsten Ort des Festlandes, St. Ives, Bade-, Künstler- und Fischerort, der in den Romanen von Rosamunde Pilcher genannt wird; der zauberhafte Fischerort Clovelly mit seinem Hafen und die Stadt Bath mit den Heilbädern hat dem Schreibenden am besten gefallen. Durch den Eurotunel ging es von Folkstone zurück nach Calais.

Von den Hotels war The Cornwall Hotel und Spa Estate der Hit. Als Alleinreisender hatte ich ein grosses Doppelzimmer. Das Bett so gross, dass man in ihm quer liegen konnte. Und dann der Clou: Am Kopfende des Bettes begann das Badezimmer. (Zu diesem Hotel habe ich auch eine Bewertung auf Tripadvisor verfasst.) Gut gefallen hat mir auch das Holiday Inn am Rande von Lille. Andere Hotels: na ja.

Fazit: Eine empfehlenswerte Reise mit vielen grandiosen Eindrücken. Aber aufgrund der langen Fahrzeiten auch anstrengend.
Rating Rating Rating Rating Rating
Reise: Südengland - Cornwall - Land's End

EXPO Mailand

18.05.2015 16:17 Uhr Tobias Meier
Die Weltausstellung in Mailand ist ein Besuch wert! Wir waren beeindruckt von der Vielfalt der Ausstellungen und Freundlichkeit des Personals in den einzelnen Pavillons. Die An- und Rückreise mit dem EUROBUS ist bequem. Wir gehen noch einmal, denn es dauert wieder lange bis eine Weltausstellung so nahe an der Schweizer Grenze durchgeführt wird.
Rating Rating Rating Rating Rating

Marokko-Sahara-Andalusien 3. bis 12. April 2015

15.05.2015 10:24 Uhr Monica Kaltenbrunner
Diese Reise kann ich nur empfehlen in jeder Hinsicht. Marokko ist ein wunderschönes Land, weitgehend von Unruhen verschont. Sehr abwechslungsreiche Landschaften und liebenswerte Menschen. Der einheimische Reiseleiter Mohamed sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit. Ebenso unser Fahrer Markus Zeller, er ist die Ruhe selbst, egal was kommt. Die Fahrt über den 2260m hohen Tizi n’Tichkapass im Hohen Atlas war selbst für uns passgewohnten Schweizer ein besonderes Erlebnis. Die ganze Reisegruppe hat sich untereinander gut verstanden, was ebenfalls zu einer gelungenen Reise beiträgt. Auch das Wetter war uns hold, wenn überhaupt fielen ein paar Regentropfen nur in der Nacht. In jeder Hinsicht eine gelungene Reise. Vielen Dank an alle die daran gearbeitet haben.
Rating Rating Rating Rating Rating
Reise: Marokko - Sahara - Andalusien

Malerisches Südfrankreich

26.04.2015 22:23 Uhr K. & P. Suère
Wir können diese Flussreise absolut empfehlen, weil sie durch wunderschöne Gegenden führt. Ein mittelalterliches Städtchen löst das andere ab, eine traumhafte Landschaft die andere, vorgestellt durch exzellente lokale Führerinnen. Kulinarisch verwöhnt von der Küchencrew genossen wir viele Stunden in angenehmer Tischgesellschaft und bei angeregten Gesprächen. Den Nachmittag liessen wir auf dem Sonnendeck oder dem eigenen Balkon ausklingen. Der Service an Bord war in allen Bereichen ausgezeichnet und es bot sich die Gelegenheit mit Monsieur Le Capitaine zu sprechen um Näheres zu Schiff und Nautik zu erfahren. Unvergesslich bleiben die verspätete Einfahrt wegen Hochwassers ins Zentrum von Lyon am frühen Morgen, als die Stadt erwachte und wir noch im Bett liegend dank der raumhohen Fenster die schönen alten Gebäude, Brücken und modernen Bauten geniessen konnten sowie die Busfahrt durch die schöne Camargue mit seinen Flamingos, Stieren und Pferden.

Ein herzliches Dankeschön an Daniela Rosselli, unsere sehr nette und fachkundige Reiseleiterin, für ihren organisatorischen Einsatz sowie die vielen Informationen. Wir bedanken uns auch bei den versierten Eurobus-Chauffeuren Rolf Woodtli und Geri Britschgi, die diese Reise begleiteten, und bei Rivage Reisen für die gute Beratung vor der Buchung.
Rating Rating Rating Rating Rating

Würzburg - Bamberg

17.12.2014 08:53 Uhr K. Suère und P. Maranta
Es ist praktisch wenn die Weihnachtsmarktreise in eine grössere Stadt wie Würzburg führt, lässt sich doch so das Schlendern über den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt mit dem Besuch von vielen Sehenswürdigkeiten, Geschäften und fränkischen Gaststuben verbinden.
Zuerst dachten wir, dass 7 Stunden Aufenthalt in Bamberg etwas lang seien in dieser kalten Jahreszeit. Am Schluss hatten wir kaum Zeit einzukehren um etwas Warmes zu trinken, so viel bot die Stadt. Der schöne Weihnachtsmarkt lockte genauso wie die vielen Kulturdenkmäler und der Krippenweg.
Das Hotel Maritim gefiel uns sehr gut, hat es nicht nur sehr geräumige Zimmer und ein wunderbares Frühstücksbuffet mit riesiger Auswahl, sondern auch einen schönen Pool zum Entspannen und eine gemütliche Bar zum Ausklingenlassen des Tages.
Es klappte alles bestens dank Valentin Pieper, unserem freundlichen, hilfsbereiten und humorvollen Chauffeur, der uns auf den Fahrten immer wieder etwas über das, was an uns vorbeizog, erzählte. Vielen Dank für den Einsatz und die gute Organisation.
Rating Rating Rating Rating Rating
Seite 1 von 18 (179 Treffer) Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >> >